Grafikelement: Rahmen für den Seitentitel
Bündnis 90 / Die Grünen Linnich 
Grafikelement: Rahmen für den Seitentitel
Bild: Logo von B/90 Die Grünen

Willkommen

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Linnicher Grünen.

Die Grünen laden alle zwei Wochen montags um 19:00 Uhr zur BürgerInnensprechstunde ins Fraktionszimmer im Rathaus ein.

Nächster Termin: 3. Juli um 19:00 Uhr im Linnicher Rathaus im Fraktionszimmer.


Kommen Sie vorbei, wenn Sie Fragen oder Anregungen haben oder gar bei uns Grünen mitmachen wollen.



Tihange 2 und Doel 3 abschalten!


Wir Grünen haben beantragt, dass die Stadt Linnich den Klagen der Städteregion Aachen gegen den Betrieb der Uraltatomkraftwerke Tihange 2 und Doel 3 beitreten solle. Am 18.2.2016 hat der Stadtrat entschieden, die Klagen zu unterstützen. Die anderen Fraktionen befürchteten, im Falle eines Klagebeitritts hohe Verfahrenskosten tragen zu müssen, deshalb wurde nur eine Unterstützung beschlossen. Immerhin einstimmig!

Dazu aus dem Protokoll der Ratssitzung vom 15.11.2016:

"Aufgrund des Ratsbeschlusses vom 18.02.2016 kann die Stadt Linnich aus Kostengründen nicht der Klage gegen das Kernkraftwerk Tihange 2 beitreten.
Nach Mitteilung von Frau Schunck-Zenker ist jedoch die Bereitschaft signalisiert worden, sich der Allianz der Kommunen gegen Tihange anzuschließen. In der Regel ist ein Solidarbeitrag in Höhe von jährlich 1000 € zu entrichten. Hierauf könne jedoch aufgrund der Finanzlage in diesem Jahr verzichtet werden. Im nächsten Jahr (2017) sei zu prüfen, ob der Beitrag gezahlt werden kann."


Dazu unser Antrag zum Finanzausschuss am 23.3.2017:

Als Beitrag der Stadt Linnich zur Finanzierung der Allianz der Kommunen gegen Tihange wird in den Haushalt 2017 ein Betrag von 1000 € eingestellt. Die Verwaltung wird beauftragt, eine entsprechende Haushaltsstelle zu schaffen.

Begründung:
Basierend auf dem Ratsbeschluss vom 18. Februar 2016, die Klage der Städteregion Aachen gegen den Weiterbetrieb der Atomkraftwerke Tihange und Doel zu unterstützen, wurde der Stadt Linnich die Bereitschaft signalisiert, sich der Allianz der Kommunen gegen Tihange anschließen zu können, auch ohne den üblichen Solidarbeitrag von 1000 € mangels einer städtischen Ausgabeposition leisten zu müssen. Auch für 2017 konnte eine derartige Regelung wegen der angestrengten Finanzlage der Stadt Linnich erreicht werden.
Inzwischen hat sich die Haushaltslage der Stadt Linnich durch die Rückerstattung der LVR-Rücklagen und die Minderung der Kreisumlage gebessert, sodass es möglich und somit angemessen ist, dass die Stadt Linnich sich mit einem eigenen finanziellen Solidarbeitrag beteiligt und sich als vollwertiges Mitglied nicht weiter von der Großzügigkeit der übrigen Allianzkommunen abhängig macht.
Das gemeinsame Bemühen in der Allianz der Kommunen gegen Tihange, die Beendigung des Weiterbetriebs der schadhaften Atomkraftwerke Tihange 2 und Doel 3 zu erreichen und so das erhöhte Risiko einer nuklearen Katastrophe für die Menschen in Linnich und in der Region zu beendigen, ist durchaus als Erfüllung der pflichtigen staatlichen Aufgaben zu verstehen, das Gemeinwohl zu sichern und Daseinsvorsorge zu betreiben.

Abstimmung am 23.3.2017 im Finanz- und Personalausschuss: Unverändert beschlossen bei einer Gegenstimme von Patrick Schunn, FDP.


Da waren wir dabei!

Mit einem vollbesetzten 50sitzigen Reisebus, von den Linnicher Grünen gechartert, sind am Sonntagvormittag viele Linnicher*innen nach Seraing (Belgien) gefahren und haben zum Gelingen der Menschenkette beigetragen und waren damit ein Tausendstel der 50.000 Teilnehmer*innen.
Auf dem für den Kreis Düren bestimmten Streckenabschnitt war die Menschenkette dicht. Ein Streckenposten: "Der Kreis Düren 'at gelungen!" Und das gilt auch für Linnich.
Und dann noch das: Im Bus haben wir für die Organisator*innen gesammelt - 315€ kamen zusammen. Super!

Zoom





"Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen" (chinesisches Sprichwort)

-
Scheckübergabe an die Flüchtlingshilfe für eine Fahrradreparatur-Werkstatt
Beim Linnicher Stadtfest 2015 sammelte der Ortsverband von Bündnis 90 / Die Grünen Spenden für die Flüchtlingshilfe in Linnich. Dabei kamen im Rahmen eines Bücherflohmarktes insgesamt 220,-€ zusammen, ...
[ mehr ]
Stellungnahme zum Haushalt 2017
4. April 2017
[ mehr ]
Stellungnahme zum Haushalt 2016
Am 28. April 2016 hat der Linnicher Stadtrat einstimmig den Haushaltsentwurf 2016 mit allen Anlagen und den Stellenplan beschlossen.Hier die Stellungnahme unseres Fraktionsvorsitzenden Karl ...
[ mehr ]


Ansprechpartner:

 Cato Hilfert [ :: Details und Kontakt ]
Cato Hilfert
 Adresse:Große Str. 15
52441 Linnich
 Telefon:02462-4070
 E-Mail:kc.hilfert[at]netcologne.de
 Christoph Barzen [ :: Details und Kontakt ]
Christoph Barzen
 Adresse:Heerbahn 7
52441 Linnich
 Telefon:02463-3343
 E-Mail:christoph.barzen(at)t-online.de

 weiterWeiter: Unsere Kommentare